Aktuell
Das Projekt
Vita
Zeitzeugengespräche
Anna.Sehnsucht.
Karin.GlückOhneEnde.
Paul.DasDritteLeben.
1989.AllesAufAnfang.
Chris. Immer weiter.
Demnächst
Quellen
Impressum/Kontakt
Datenschutzerklärung

 

 

 

 

 

  Taschenbuch

  eBook für Kindle

 

 Leseprobe "Paul. Das dritte Leben."

 

 

 

 

 

 

 

London, 2008. Paul, ehemaliger Musiker, arbeitet als Pfleger in einem Berliner Kinderheim. Alle paar Wochen fliegt er nach London, um zu tanzen. Eine kleine Auszeit aus dem geregelten Leben, das er sich angewöhnt hat. Er ahnt nicht, was er auslöst, als er eines Nachts einem unbekannten Mädchen ein Ständchen zum zwanzigsten Geburtstag bringt. Meg will, dass er Songs für ihr erstes Album schreibt. Für Paul scheint ein Jugendtraum in Erfüllung zu gehen. Als er in ihrem Alter war, hatte er nichts sehnlicher gewollt, als Songs zu schreiben und eine Weltkarriere zu starten. Aber damals lebte er in Ostberlin, die Mauer versperrte ihm den Weg und die Funktionäre, die über seine Schritte als Musiker wachten, arbeiteten gegen sein Talent als Songwriter. Nur das Lied, das er Meg zum Geburtstag gesungen hat, ist geblieben. Marika, Pauls Freundin, hält überhaupt nichts davon, dass er wieder anfangen will, Musik zu machen. Für sie ist die halb so alte Meg vor allem eins: eine unliebsame Konkurrentin.

Der dritte Teil der Reihe „Lebenswege“ beschreibt auf mehreren Ebenen das Prinzip der Talentförderung in der DDR und wie Begabungen vermeintlich höheren Zielen geopfert wurden.